Praktikum bei IBC SOLAR AG

Name: Anna Immerschitt

Bereich: Technik

Jahr: 2013

Studien-richtung: Erneuerbare Energien und Energiemanagement

Hochschule: Aschaffenburg

Semester: 5. Semester

Anfang August kam ich zu IBC SOLAR und stieg gleich in die Erstellung des Baustellenordners des Projekts Grimmen mit ein. Dabei war ich hauptsächlich für die Benennung der Kabelgräben und die Erstellung der Kabelgrabenschnitte mit der Zeichensoftware Auto CAD zuständig. Besonders angenehm fiel mir an meinem ersten Tag das positive Arbeitsklima auf.

Während der nächsten Wochen war ich für unterschiedlichste Aufgaben zuständig, von Einstellungsanpassungen in Überwachungs-Portalen für Solarkraftwerke, der Erstellung von Ertragsvergleichen bei Hochkant- und Querverschaltung von Solarmodulstrings in aufgeständerten Freilandanlagen bis hin zu Prüfung und Fertigstellung von Dokumenten für verschiedene Kunden.

Außerdem bekam jeder Praktikant zusätzlich zur Unterstützung der Projektteams noch eine einzelne Projektaufgabe, für deren Realisierung wir selbst zuständig waren. Meine Aufgabe war es, eine Dokumentenvorlage für einen Projektabschlussbericht zu erstellen. Diese wird nun für künftige Projekte angewendet. Dabei konnte ich auch die Grundlagen von VBA in MS-Excel kennenlernen. Da ich dieses Projekt schon zur Halbzeit meines Praktikums abgeschlossen hatte, bekam ich noch ein zweites Projekt. Dabei ging es um die Recherche, Vorbereitung und Mithilfe für ein Meeting mit einem neuen Vertragspartner von IBC SOLAR.

Ein weiteres Highlight bei IBC SOLAR war das interne ISO-Audit, an dem ich teilnehmen durfte. Dabei fand ich besonders interessant, auf welche Details ein besonderes Augenmerk gelegt wurde und wie Fragen formuliert wurden. Dadurch konnte man auch die Zusammenhänge des Projektablaufes noch besser verstehen und weiter hinter die Kulissen von IBC SOLAR schauen. Ebenso interessant war ein Kick-off Meeting bzgl. eines neuen Solarparks in Japan, bei dem ich zuhören durfte. Dabei wurde mir klar, wie wichtig Planung ist und wie viele Faktoren in diese bei einer einzelnen Anlage mit einfließen müssen.

Am Ende meines Praktikums war ich zum größten Teil für die Anlagenzertifikate nach der Mittelspannungsrichtlinie verantwortlich. Meine Hauptaufgabe bestand darin, die notwendigen Unterlagen der Photovoltaik-Kraftwerke herauszusuchen, einzuholen und an die Zertifizierungsstellen zu senden.

Vielen Dank an alle meine Kollegen für die Betreuung, die neuen Herausforderungen und die Hilfsbereitschaft während des Praktikums.


Mit sonnigen Grüßen

Anna Immerschitt