Praktikum bei IBC SOLAR AG

Name: Franziska Freitag

Bereich: Technik

Jahr: 2012

Studien-richtung: Energie- und Umweltsystemtechnik

Hochschule: Georg Simon Ohm Hochschule Nürnberg

Semester: 5. Semester

Mein Name ist Eric Herrmann und seit dem Wintersemester 2010/ 2011 studiere ich an der FH Nordhauen im Master Wirtschaftsingenieurwesen. Davor habe ich ebenfalls in Nordhausen den Bachelor der Regenerativen Energien abgeschlossen. Schon während meines Bachelor-Studiums habe ich mich für die Photovoltaik interessiert und war als Werkstudent bei einem Fachpartner der IBC SOLAR AG tätig. Auch meine Bachelor-Arbeit habe ich im PV-Bereich geschrieben. Dabei ging es um die Vor- und Nachteile einer Erhöhung der Systemspannung.

Am 01.03.2012 habe ich mein Praktikum bei der IBC SOLAR AG begonnen. Der Tag startete mit einem Welcome-Day aller neuen Mitarbeiter. Hier wurde uns nochmals kurz das Unternehmen vorgestellt. Anschließend wurden wir durch alle Abteilungen geführt und die Mitarbeiter stellten kurz die Aufgaben ihres Bereiches vor. Am Nachmittag konnten wir dann bereits in unseren Bereichen tätig werden. Ich war in der Technik-Abteilung im Alka-Gebäude von IBC SOLAR untergebracht. In dieser Abteilung geht es um die Planung und Umsetzung von Solarparks größer 1MWp.

Während meines Praktikums war ich in erster Linie in zwei Projekte integriert: das Solarkraftwerk in Leer mit einer Leistung von 3MWp und die Solaranlage in Bülten/ Ilsede, die mit einer Leistung von 1,35MWp ins Netz einspeist. Bei dem Solarkraftwerk Leer war ich von der ersten Planung bis hin zur Ausführung Teil des Projektteams. Hier waren meine Aufgaben sehr vielseitig und gingen von einer ersten Grobplanung über die Stringverschaltung bis hin zur Massenermittlung der Kabel. Während dieses Prozesses hatten alle Mitarbeiter immer ein offenes Ohr für Fragen, was die Durchführung wesentlich erleichtert hat. Wichtiger Teil der Arbeit war hier der Umgang mit der Software AutoCAD, mit der bei IBC SOLAR die kompletten Pläne erstellt werden.

Ich durfte während meines Praktikums aber auch praktische Arbeiten durchführen. So habe ich beispielsweise in der IBC SOLAR eigenen Werkstatt einen Kommunikationsschrank für ein Projekt in China zusammengebaut. Hierbei hat mir besonders die Erfahrung, die ich während meiner Tätigkeit beim IBC SOLAR-Fachpartner sammeln konnte, geholfen. Aber auch der Werkstattleiter Manuel hatte immer ein offenes Ohr für Fragen.

Abschließend möchte ich mich nochmals bei allen Mitarbeitern bedanken! Ich habe während meines Praktikums wirklich viel gelernt und hatte immer Spaß an dem, was ich gemacht habe. Ich kann wirklich jedem ein Praktikum bei der IBC SOLAR AG empfehlen der Interesse an der Planung von Photovoltaik-Anlagen hat, da man hier wirklich etwas mitnimmt!

Im Anschluss an mein Praktikum habe ich von IBC SOLAR die Möglichkeit bekommen ins Commercial Department des Projektgeschäftes zu wechseln, um hier meiner Masterarbeit zu schreiben.


Mit sonnigen Grüßen
 
Eric Herrmann