Intelligentes Energiemanagement im Unternehmen

Energie speichern und smart steuern

Damit möglichst viel Ihres selbst erzeugten Stroms in Ihr eigenes Unternehmen fließt, empfehlen wir Ihnen den Einsatz eines Energiemanagementsystems (EMS), das die Energieflüsse außerhalb (Stromnetz, PV-Anlage) und innerhalb des Betriebs (Verbrauch) misst, darstellt, lenkt und aufzeichnet.

Mithilfe der so gewonnenen Erkenntnisse kann das EMS Ihre Stromerzeugung und Ihren Stromverbrauch perfekt aufeinander abstimmen und die Energieflüsse – dies betrifft sowohl die Sektoren Strom, Heizung, Klima als auch Mobilität – effizient und bedarfsorientiert regeln. Dies erhöht Ihre Eigenverbrauchsquote und hilft zudem, Ihre Energiekosten zu senken.

Das EMS sollte also im Rahmen einer umfassenden Energielösung auf keinen Fall fehlen. IBC SOLAR unterstützt Sie hier gern in den Bereichen:

  • Beratung
  • Planung
  • Finanzierung
  • Technische Betriebsführung (O&M)

 

Jetzt 3D-Gewerbeanimation starten

Ein intelligentes EMS erfüllt folgende Funktionen

Eigenverbrauchsoptimierung mit Speicher:

Das EMS sorgt dafür, dass Überschüsse aus der Stromproduktion in einem Batterie-Speicher gespeichert und bei Bedarf wieder zur Verfügung gestellt werden können. Dies führt zu einem maximalen Eigenverbrauch Ihres selbst erzeugten Stroms, auch wenn die Sonne nicht scheint.


Der Vorteil ist klar: Sie können einen noch größeren Teil Ihres Energiebedarfs mit günstigem Strom aus eigener Produktion decken, vermeiden teure Lastspitzen und sparen bares Geld bei Ihren Energiekosten.

Lastmanagement:

Ein aktives Lastmanagement beeinflusst das individuelle Lastprofil so, dass der Energieverbrauch von sonnenarmen Zeiten in sonnenreiche Stunden verschoben wird. Dafür sorgt eine intelligente Steuerung, die beispielsweise auf Wettervorhersagen zurückgreift.

So nutzen Sie Ihren Sonnestrom optimal.

Peak-Shaving:

Ist die Stromnachfrage kurzzeitig besonders hoch, kommt es zu Verbrauchsspitzen, sogenannten Peaks. Sie beeinflussen maßgeblich die Strombezugskosten, denn diese bemessen sich auch nach der höchsten Leistung im Abrechnungszeitraum. Je höher die Peaks, desto höher die Stromkosten.


Mit Peak-Shaving lassen sich diese Lastspitzen glätten und der Strompreis sinkt.

Elektro-Mobilitätsmanagement:

Strom ist günstiger als Benzin oder Diesel. Wenn Sie also neben den Flurfördergeräten auch Ihre gesamte Fahrzeugflotte auf E-Mobilität umstellen, hilft das EMS beim reibungslosen Betrieb und der Kostenoptimierung.

Zudem gibt es viele Steuervorteile und Förderungen.

Notstromfunktion:

Solaranlagen müssen sich bei einem Stromausfall vom öffentlichen Netz trennen. Verfügt der Batteriespeicher über eine Notstromfunktion, werden relevante Teile Ihres Unternehmens auch bei Netzausfall weiterhin mit Strom versorgt.

Damit sind teure, wartungsintensive und umweltschädliche Dieselaggregate überflüssig.

Netzdienliche Leistungen:

Durch die wechselhafte Einspeisung der Erneuerbaren Energien gibt es regelmäßig Schwankungen im Stromnetz. Netzbetreiber sind dafür verantwortlich, das Netz dauerhaft stabil zu halten. Dazu benötigen sie kurzfristig verfügbare Energiekapazitäten, die sogenannte Regelleistung, auch Regelenergie genannt. Diese Energie kann Ihr Speicher in Sekundenbruchteilen zur Verfügung stellen und damit dazu beitragen, das Stromnetz zu stabilisieren.