Fallstudien: Photovoltaikanlagen, die Mehrwert schaffen

Diese Unternehmen profitieren schon von Solarstrom

Die PV-Anlagen und Speicherlösungen von IBC SOLAR sind präzise auf das individuelle Verbrauchsprofil des Unternehmens zugeschnitten. Lernen Sie einige Projekte kennen, die unsere Fachpartner für Firmen unterschiedlicher Größe realisiert haben.

Weitere Photovoltaik-Projekte finden Sie in unserem Blog.

 

 

Betriebskosten senken: Landwirtschaft mit PV-Eigenverbrauch und Speicher

Ferkelzuchtbetrieb Pfeufer, Deutschland

Die Herausforderung:

Der Ferkelzuchtbetrieb Pfeufer verbraucht sieben Tage die Woche eine große Menge an Strom. Die Folge sind hohe Betriebskosten. Schwer kalkulierbare, steigende Strompreise sorgen für Planungsunsicherheit. Eine zentrale Voraussetzung für die erfolgreiche Ferkelzucht ist zudem die durchgängige Verfügbarkeit der strombetriebenen Lüftungsanlagen.

Die Lösung:

Eine PV-Anlage mit Halterungen und Modulen von IBC SOLAR sowie die Speicherlösung IBC SolStore 19.5 Li

Das Ergebnis:

Walter Pfeufer deckt mit einer Solaranlage inklusive Speicherlösung fast seinen gesamten Strombedarf (80%). Dadurch hat er eine hohe Planungssicherheit, denn die Stromkosten sind für 20 Jahre und mehr kalkulierbar. Der Speicher ermöglicht die Versorgung mit Solarstrom auch nachts und in sonnenarmen Zeiten und schützt zudem vor möglichen Stromausfällen.

  • Jährlicher Energiebedarf: 23.000 kWh
  • Anlagengröße: 27 kWp
  • Rendite nach interner Zinsfußmethode: 5%

„Als Landwirt muss ich jede Möglichkeit nutzen, um meine Betriebskosten
zu senken – und das langfristig. Der wirtschaftliche Vorteil der
Selbstversorgung mit Strom vom Stalldach hat mich sofort überzeugt.
Der Speicher schützt außerdem vor Stromausfällen und damit vor
finanziellen Folgeschäden.“

- Walter Pfeufer, Landwirt aus Bayern -

Grünes Image: Direkter Eigenverbrauch für Logistikzentrum

ASKO Food-Logistik, Norwegen

Die Herausforderung:

Das Handelsunternehmen braucht in seinen Logistikzentren und Kühllagern permanent große Mengen an Strom. Wichtiges Ziel des Lebensmittel-Großhandels: Der Komplettumstieg auf Erneuerbare Energien um ein klimaneutrales Unternehmen zu werden.

Die Lösung:

Maßgeschneiderte PV-Eigenverbrauchsanlage mit Halterungen, Modulen und Wechselrichtern von IBC SOLAR, die in nur neun Tagen aufgebaut wurde.

Das Ergebnis:

Mit diesem Photovoltaik-Pilotprojekt positioniert sich ASKO in Norwegen als Vorreiter im Bereich der Solaranlagen. Durch eine Eigenverbrauchsquote von 100 % nutzt das Unternehmen den Sonnenstrom besonders effizient. Darüber hinaus profitiert der Lebensmittel-Großhandel von langfristig planbaren Stromkosten.

  • Jährlicher Energiebedarf: 2,8 GWh
  • Anlagengröße: 370 kWp
  • Kosten PV-System: 600.000 €

„Dank IBC SOLAR und Solenergi FUSen aus Norwegen sind gerade einmal neun Tage von der Installation des ersten PV-Moduls bis zur Produktion der ersten Kilowattstunde vergangen. Lokale Elektriker und Dachdecker konnten während des Projekts ihre Kompetenzen erweitern und legen damit den Grundstein für zukünftige Projekte – für kleine und große Anlagen.“

- André Tangerud, ASKO Øst AS -

Sauber gefahren: Lösungen für Elektro-Mobilität

Carport für IBC SOLAR, Deutschland

Die Herausforderung:

IBC SOLAR plante, auf dem Mitarbeiterparkplatz Carports zu errichten und die Dachflächen für die Stromerzeugung zu nutzen. Der Strom soll im benachbartem Firmensitz direkt für die Versorgung der Büro- und Serverräume genutzt werden.

Die Lösung:

Eine Photovoltaikanlage mit IBC SOLAR Vorteilsmodulen für den Eigenverbrauch.

Das Ergebnis:

IBC SOLAR erreicht mit seinem Carport-System eine Eigenverbrauchsquote von über 80%. Da vor allem tagsüber gearbeitet wird, kann der Großteil des produzierten Sonnenstroms direkt im Firmengebäude verbraucht werden. Durch die Anlage kann das Unternehmen seine Stromkosten deutlich reduzieren und nutzt den Strom zusätzlich für E-Mobilität.

  • Jährlicher Energiebedarf: 410.000 kWh
  • Anlagengröße: 125 kWp
  • Rendite nach interner Zinsfußmethode: 10,1%

"Von den Solar-Carports profitieren wir gleich dreifach. Meine Mitarbeiter können ihre Autos wettergeschützt parken, wir nutzen CO2-neutralen Strom direkt für das Firmengebäude und zusätzlich werden auch noch vier Ladesäulen für E-Autos mit Sonnenstrom gespeist."

- Udo Möhrstedt. Gründer und CEO IBC SOLAR -

 

Optimierter Eigenverbrauch durch Ost-West-Design

Brauerei Carl Betz, Deutschland

Die Herausforderung:

In der Hochsaison im Sommer weist die familiengeführte Brauerei einen signifikant hohen Stromverbrauch auf. Um Lastspitzen abzufangen und die Energiekosten zu reduzieren, sollte auf der begrenzten Dachfläche der Brauerei eine Photovoltaikanlage mit möglichst viel Solarleistung installiert werden.

Die Lösung:

Photovoltaikanlage mit 40 kWp und Flachdachmontagesystem IBC AeroFix in Ost-West-Ausrichtung.

Das Ergebnis:

Die PV-Anlage, für deren Design ein exaktes Lastprofil aller Stromverbräuche erstellt wurde, kann einen hohen Prozentsatz des Strombedarfs decken. 70 bis 80% des erzeugten Stroms verbraucht die Brauerei selbst. Insgesamt wird die Brauerei in den kommenden 20 Jahren mit Hilfe dieser Anlage rund 130.000 € Stromkosten einsparen.

  • Anlagengröße: 40 kWp
  • Kosten Photovoltaiksystem: 54.000 €
  • Prognostizierte Kostenersparnis in 20 Jahren: 130.000 €
  • Amortisationszeit (statisch): ca. 9 Jahre

„Für meinen Kunden, eine familiengeführte Brauerei, konnte ich alles aus einer Hand liefern. Die Planung der Anlage und die Berechnung der Wirtschaftlichkeit erfolgte mit dem PV Manager und auch die optimal passenden Komponenten lieferte IBC SOLAR. So konnte ich das Beste aus dem System herausholen – wirtschaftlich und technisch.“

- Uwe Helms, Solarstrom Celle -

Vollkommene Unabhängigkeit vom Stromnetz

EnFa – die Energiefabrik, Deutschland

Die Herausforderung:

Ziel war es, einen autarken Büro- und Werkstattkomplex zu schaffen, ganz ohne Anschluss an das öffentliche Stromnetz.Der Strombedarf sollte komplett durch erneuerbare Energien gedeckt werden.

Die Lösung:

Maßgeschneiderte PV-Eigenverbrauchsanlage mit Halterungen, Modulen, Wechselrichtern und 400 kWh Batteriespeicher von IBC SOLAR.

Das Ergebnis:

Die „Energiefabrik EnFa“ wird ausschließlich durch erneuerbare Energien versorgt und ist zu 100% stromautark. Die Solarenergie deckt insgesamt 80% des gesamten Energiebedarfs.

  • Jährlicher Energiebedarf: 155.000 kWh
  • Anlagengröße: 112 kWp
  • Vermiedene Stromkosten über 20 Jahre: 436.800 €
  • Unabhängigkeit: 100%

 

 

 

„Ich wollte zeigen, dass wir schon im Jahr 2014 in der Lage sind, ausschließlich mit erneuerbaren Energien eine stabile und wirtschaftlich interessante Energieversorgung zu realisieren.“

- Friedhelm Widmann, Widmann Energietechnik GmbH -