IBC SOLAR Line Module erhalten in Italien Bestnoten beim Brandschutz

Feuerschutzzertifikat Klasse 1 nach umfangreichen Qualitätsuntersuchungen vergeben

Bad Staffelstein, 29. Oktober 2018 – Die IBC SOLAR AG, ein weltweit führendes Systemhaus für Photovoltaik (PV) und Energiespeicher, hat für poly- und monokristalline Module der Eigenmarke IBC SOLAR Line das italienische Feuerschutzzertifikat der Klasse 1 erhalten. Ein vom Innenministerium akkreditiertes Prüflabor hat den Modulen damit das bestmögliche Brandschutzverhalten bestätigt. Die Vorgaben für Brandschutz sind in Italien deutlich strenger geregelt, als es die EU-Norm vorgibt.

IBC SOLAR arbeitet in Italien bereits seit 2013 mit einem akkreditierten Prüflabor zusammen, um die Feuerschutzklassen für Module der IBC SOLAR Line zu bestimmen. Nach umfangreichen Tests wurde nun die höchste Einstufung „Klasse 1“ mit hervorragenden Brandschutzeigenschaften für die IBC SOLAR Line Modulvarianten IBC MonoSol VL5, IBC MonoSol GX5 sowie IBC PolySol VL5 und IBC PolySol GX5 bescheinigt.

Die italienischen Vorgaben UNI 9174 zur Untersuchung des Brandverhaltens von Materialien unter Einwirkung strahlender Wärme ergänzen als länderspezifische Anforderung die weltweit gültige Bauartzertifizierung nach IEC 61730. Für die Untersuchung liegt eine Unterscheidung in drei Schutzklassen vor. Solarmodule, die die oberste Brandschutzklasse 1 erreichen, dürfen ohne weitere Nachweise über die Eigenschaften der Brandweiterleitung der Dachmaterialien installiert werden.

Ziel von IBC SOLAR ist es, europaweit stets für alle Produkte der Eigenmarke IBC SOLAR Line den höchsten Qualitätsstandard und somit auch für die länderspezifische Anforderung in Italien die höchste Brandschutzklasse 1 anzubieten. Hierfür werden alle Materialkomponenten umfangreichen Qualitätsuntersuchungen unterzogen und mit den jeweiligen Komponentenlieferanten optimiert.

Neben dem Frontglas wird auch die Zelle, das Einkapselungsmaterial sowie die Rückseitenfolie beurteilt. Beim Versuch selbst werden das Abtropfverhalten, die Geschwindigkeit der Flammenausbreitung, das Nachglimmen sowie die zerstörte Länge bewertet. Die anschließende unabhängige Einstufung in eine Brandschutzklasse wird im italienischen Innenministerium offiziell registriert.